+49 4141 4050440Kundenservice
Reinigungsmechanismus von SpaBalancer – keine Chemie

Reinigungsmechanismus von SpaBalancer – keine Chemie

Wie funktioniert SpaBalancer eigentlich ?

SpaBalancer ist keine Mischung aus Chemikalien. Es besteht aus Wasser (95%), Salzen und Mineralien. SpaBalancer wirkt auch nicht aus sich heraus. Es regt das Wasser an, einen in der Natur vorhandenen Reinigungsmechanismus zu verstärken. Das Grundprinzip dieses Reinigungsmechanismuses sind hexagonal ausgerichtete Wassermoleküle. Bei Berührung mit Oberflächen richten sich Wassermoleküle im Bereich eines Hundertstel Millimeter organisiert aus. Ähnlich wie es Wassermoleküle im Eis tun. Bei dieser Ausrichtung kommt es zur Bildung einer gelartigen Struktur welche Fremdstoffe einkapselt. In diesem Gel sind die Wassermoleküle hexagonal angeordnet. Ähnlich wie im Schnee werden Fremdkörper aus dieser Struktur herausgeschoben. Des Weiteren werden bei diesem Vorgang Wasserstoffatome freigesetzt. Durch diese Freisetzung entstehen Redoxspannungen welche die eingekapselten anaeroben Bakterien reduzieren. SpaBalancer verstärkt diesen in der Natur vorkommenden Vorgang so weit, das damit effektiv das Wasser gereinigt wird.

Da dieser Effekt an allen im Wasser befindlichen Fremdstoffen und auch im Wasser gelösten Stoffen einsetzt können wir das Wasser umfassend reinigen ohne es zu belasten. Bei der üblichen Desinfektion mit Chlor reagiert das Chlor über einen Elektronentausch mit den Stoffen im Wasser. Dadurch werden Bakterien abgetötet. Wenn das Chlor jedoch auf Harnstoffe oder Aminosäuren trifft (Urin, Schweiß, Fette, Shampoos, Öle etc.) dann ist es nicht stark genug um diese Stoffe zu oxidieren. Es tritt eine chemische Verbindung zwischen Chlor und diesen Stoffen ein. Das sind dann die so genannten Chloramine oder „gebundenes Chlor“. Viele dieser tausenden unbekannten Verbindungen wurden nie auf die Auswirkungen auf die Gesundheit untersucht. Bei denen die man untersucht hat wurden in sehr vielen Fällen gesundheitsschädliche (z.B. krebserregend) Auswirkungen bekannt.

Es kommt durch diese Chloramine zu einer Eintrübung des Wassers weil sie für die Filter zu klein sind und nicht ausgefiltert werden können. Sie behindern auch die Wirkung von frischem Chlor so das jetzt auch Bakterien überleben können. Das Wasser „kippt um“ und muss gewechselt werden.
Das Geniale an SpaBalancer ist die Tatsache, dass alle Fremdstoffe im Wasser eingekapselt und damit vom Wasser getrennt werden. Es werden keine chemischen Reaktionen mit entstehenden Abfallprodukten eingeleitet. Die verklumpten Fremdstoffe werden über die Filterung vom Wasser separiert und entfernt. Das Wasser bleibt kristallklar, sauber und quellwassergleich. Wir haben eine Lebensdauer des Wassers mit diesen beschriebenen Eigenschaften von über 2 Jahren festgestellt. Es ist also kein Problem das Wasser ein Jahr im Whirlpool zu belassen.

Kommentar schreiben

Bis jetzt gibt es noch keine Kommentare. Ihr Kommentar könnte der erste sein.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar speichern